KVA-Logo

2. Etappe: Siebnach - Reinhartshofen

Zwei km nach Siebnach taucht links auf der Anhöhe die barocke Wallfahrtskirche St. Georg auf. Vom Parkplatz aus führt rechts die Straße zum urigen Wirtshaus beim Füchsle.

Wir folgen aber unserem Wanderweg geradeaus entlang der Friedhofsmauer, an der Trafostation vorbei rechts in den Buchenwald, am Geisberg entlang bis zum Waldrand. Eine große Lichtung bietet uns einen weiten Blick über eine stille, romantische Landschaft. Bald taucht rechts der Ortsrand von Traunried auf. Wir folgen der Beschilderung Richtung Forsthofen. Auf der Landstraße 1027 gehen wir ungefähr 300 m rechts entlang und wenden uns bei der Bushaltestelle nach links Richtung Waldrand. Bei einer Ruhebank endet der Asphaltweg. Hier werfen wir noch einen Blick zurück ins Wertachtal auf die Rundfunkstation Ettringen. Mit etwas Glück ziegt sich uns im Süden die ganze Alpenkette.

Nach einem kurzen Anstieg wandern wir auf schattigen Waldwegen Schwabegg zu. Auf dem Parkplatz vor dem Ort informiert uns eine Tafel über die frühmittelalterliche Geschichte der Haldenburg. Auf der Anhöhe der Schlossbergstraße durchqueren wir den Ort. Bei der Bushaltestelle vor einem Blockhaus biegen wir ab in den Wanderweg Richtung Wald, hinuter ins Schwarzachtal. Der Abwechslungsreiche Weg führt uns über Wiesen, Felder und Wald zur Ortsstraße A 16. Hier lohnt sich ein Abstecher zur sehenswerten Wallfahrtskirche Klimnach mit Wessobrunner Stuck oder eine Einkehr im einzigen Wirtshaus auf dieser Strecke in Leuthau-Königshausen (geöffnet am Mai).

Unser Weg geht rechts neben der Straße weiter, die wir vorsichtig nach etwa 100m überqueren und im Wald dem ausgeschilderten Weg folgen. Auf der Wertachleite wandern wir zum Renaissanceschloss Guggenberg, heute ein großer Gutshofbetrieb. Nach wenigen Kilometern erreichen wir unser Ettapenziel Reinhartshofen.

 

Übernachtungsmöglichkeit:

Gasthof Grüner Baum (Fam. Donderer), Tel.: 08203-22108203-221
DZ 55 EUR, EZ 34 EUR mit Frühstück (Stand 2009=
Donnerstag Ruhetag!

 

Kartenmaterial:

Wandern im Naturpark Augsburg-Westliche Wälder: 1:50.000